×

(verschoben) 25.09.2020 Göttingen: Gefahrgutrecht - ADR (RID and ADN) - einschlägige Terminologien (Kontextwissen in deutscher Sprache vermitteln)

Aus Pandemiegründen auf unbestimmte Zeit verschoben. Möglicher neuer Termin: 1. Vierteljahr 2021

Gefahrgutrecht - ADR (RID and ADN) - einschlägige Terminologien (Kontextwissen in deutscher Sprache vermitteln) - mit Björn Noll, Berater für Gefahrgut- und Gefahrstoffrecht

Das Seminar richtet sich an Übersetzer, die Themen aus dem EHS-Umfeld (Environment, Health and Safety) zu bearbeiten haben. Bei der Übersetzung von Texten aus diesen Rechtsbereichen kommt es ganz besonders auf die genaue Terminologie an, da solche Texte unmittelbare Rechtswirkung haben können oder Handlungsanweisungen sind, die Folgen für Umwelt, Gesundheit und/oder Sicherheit haben.

Im Seminar werden nicht nur wichtige Begrifflichkeiten aus Gefahrgut- und Gefahrstoffrecht aufgegriffen, es wird auch ein Überblick über die wichtigsten nationalen und internationalen Regelwerke gegeben.

Folgende Themenbereiche werden behandelt:

  1. Grundlagen des Gefahrgutrechts Internationale, nationale, bilaterale und multilaterale Rechtvorschriften für den Transport gefährlicher Güter
  2. Systematik der Codes (ADR/RID/IMDG/IATA)
  3. Gefahrgutdokumentation (klassisch zu übersetzenden Dossiers der jeweiligen Verkehrsträger)
  4. Begleitpapiere
  5. Textsammlungen, verbindliche Wortlaute, Rechtsvorschriften (wo zu finden, wann muss der Übersetzer 1:1 Formulierungen übernehmen (nicht frei übersetzen), etc. Fallen für Übersetzer …
  6. Beispiele

Als Methoden kommen Vortrag, Diskussion und Gruppenarbeit zum Einsatz, anmelden können Sie sich hier.

Kostenfreies Storno bis 04.09.2020 (10 € Bearbeitungsgeb.), Frühbucherrabatt 10 € bei Buchung und Zahlung bis 28.08.2020. Für Studierende wird kein Frühbucherrabatt gewährt.


nach oben

BDÜ

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue

Nord

facebook twitter
×