×

30.11.-01.12.2018 Englischer Technikjargon - Hannover

Das Kombiseminar mit David Burkhart besteht aus einem Einführungseminar und einem Aufbauseminar am darauffolgenden Tag.

Einführung in die Thematik

Welche Probleme treten beim Übersetzen auf, wenn die deutsche Vorlage im technischen Jargon geschrieben ist?Wie muss man die Übersetzung solcher Texte angehen?

Das Seminar bietet Strategien und Lösungen an. Native Speaker-Techniker schreiben auch in einem technischen Jargon. Der Referent geht auf die signifikanten Unterschiede zum deutschen Fachjargon ein. Er nennt Beispiele für englischen Fachjargon, die in Technik-Texten muttersprachlicher Autoren immer wieder vorkommen.

Aufbau und Vertiefung

Das Aufbauseminar bietet fundierte Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie drücken sich englischsprachige Techniker aus?
  • Welchen Schreibstil bevorzugen sie?
  • Was sind Beispiele für gängige Idiome und Termini?
  • Wie ist der englischsprachige Technikjargon anders als der deutsche?
  • Welche sind typische Beispiele für Technikübersetzungen ins Englische, die einem Native Speaker einfach „komisch“ vorkommen?

Der Referent beschreibt detailliert typische Merkmale des englischsprachigen Jargons und präsentiert zahlreiche Originaltexte als Beleg und Beispiel. Darüber hinaus nimmt er Übersetzungen kritisch unter die Lupe und zeigt die Ergebnisse eines Lektorats. Die Gründe für diese Korrekturen erläutert er als Konsequenz der grundsätzlichen Unterschiede zwischen dem englischen und deutschen Technikjargon. 

Übungen runden das Seminar ab. Die Ergebnisse werden im Einzelnen besprochen und vom Referenten kommentiert.

Einzelheiten und Anmeldung hier.


nach oben

BDÜ

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue

Nord

facebook twitter
×